2024

Kollektion des Jahres beim Cup der Gourmetwelten

» Die Kollektion des Jahres kommt vom VDP-Weingut Matthias Müller. Die Reben stehen im Bopparder Hamm – einer der imposantesten Schiefersteillagen am Mittelrhein mit den Lagen Engelstein, Rabenlei, Ohlenberg, Feuerlay und Mandelstein.

Eine besondere Herausforderung sind die steilen Hängen mit 30 – 70 Prozent Hangneigung, im CUP bestens vertreten mit dem Riesling “Steilstück” aus 2022 und knackigen 94,4 Punkten. Diese junge Müller-Generation bringt den Mittelrhein wieder in den Focus. «

— Cup der Gourmetwelten: Jungwinzerpreis 2024

2023

4,5 Sterne Eichelmann WeinGuide

» Wie immer gibt es beim führenden Betrieb des Mittelrheins rein gar nichts auszusetzen. Die 2022er Rieslinge aus dem Bopparder Hamm sind alle von reifen Zitrusaromen geprägt, immens saftig. Das zieht sich von der Basis bis hin zur Spitze, von den trockenen Weinen bis zum fruchtigen Kabinett. Der Riesling aus dem Engelstein ist reif, würzig und sehr saftig, schon recht zugänglich, er ist lang und nachhaltig, zeigt Noten von salziger Zitrone im Abgang. Reif, mild und ausgesprochen würzig, steckt im Riesling aus der Feuerlay bei allem Saft auch ein mineralischer Kern, die griffigen Schalenaromen halten die spürbare Opulenz im Zaum. Unsere leichte Präferenz gilt dem Wein aus dem Mandelstein, der kompakt und druckvoll ist, ständig zwischen reifen und frischen Eindrücken changiert, zupackend und lang ist. «

— Eichelmann WeinGuide 2023: Weltklasse Weingut

3,5 Sterne Vinum WeinGuide

»Weine mit Charakter, feinem Schiefer, gebietstypischer Säure und vollmundigen Fruchtaromen. Die Großen Gewächse haben dabei nochmal zugelegt. Bopparder Hamm Feuerlay GG 2022 und Engelstein GG 2022 sind mit sehr guten 91 Punkten auf einer Ebene, Mandelstein GG 2022 ist sogar noch einen Punkt besser. Vielschichtig mit gelben Früchten, Schiefer in der Nase und am Gaumen, Saftigkeit von Weinbergspfirsich und anderen Steinfrüchten. «

2022

4,5 Sterne Eichelmann WeinGuide

»Auch in diesem Jahr zeigt die Kollektion saftiger, agiler Rieslinge aus dem Bopparder Hamm gewohnt hohes und geschlossenes Niveau, bildet die feinen Nuancen zwischen den unterschiedlichen Terroirs ab. Alle Rieslinge haben spürbar mehr Frische und Säure als in den Vorjahren, was ihnen eine attraktive Leichtigkeit gib. «

— Eichelmann WeinGuide 2023: Weltklasse Weingut

3,5 Sterne Vinum WeinGuide

»Was letztes Jahr an Qualität ins Glas kam, wird mit der aktuellen Kollektion bestätigt. Bei den großen Gewächsen aus dem Bopparder Hamm liegen Mandelstein und Engelstein auf einer Stufe, einen kleinen Tick höher steht der Feuerlay. Zwar sind die Unterschiede minimal, aber der Feuerlay wirkt etwas mineralischer und vielschichtiger, zudem kommt am Gaumen auch der Schieferboden mehr hervor. «

— Winzer des Jahres Mittelrhein Vinum WeinGuide 2023

Meininger: Best of Riesling Wettbewerb 2022

3. Platz Kategorie restsüß: 

Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Spätlese fruchtsüß

» Konzentrierte Aromatik nach kandierten Früchten, gepaart mit dem Duft von Honigmelone und Aprikose. Am Gaumen entfaltet sich die blumige Süße, die belebende Frische und ein vielschichtiger Nachhall. «

— Meininger: Best of Riesling Wettbewerb 2022

UNESCO Welterbewein

Das Obere Mittelrheintals feiert Jubiläum und ist inzwischen bereits seit 20 Jahren Teil des UNESCO Welterbes. Da darf ein Jubiläumswein natürlich nicht fehlen: wir freuen sehr, dass die Jury bei der Blindverkostung hier unseren Bopparder Hamm Riesling feinherb ausgewählt hat.

» So schmeckt das Welterbe!
Mit diesem filigranen Riesling bringt das Weingut Matthias Müller aus Spay die einzigartige Kulturlandschaft des Mittelrheins in die Flasche. Der Künstler Michael Apitz verarbeitet die einzigartige Schönheit des Rheintals zwischen Bingen, Rüdesheim und Koblenz in dem Künstleretikett, das anlässlich des Festjahres gestaltet wurde. «

 

2021

4,5 Sterne Eichelmann WeinGuide

» Bei den Müllers bestimmen wie immer spannungsreiche aromatische Rieslinge wie selbstverständlich das Programm……gehören, wie die gesamte Kollektion, zu den besten am Rhein. «

» Der Wein aus der Feuerlay ist – last but not least – mit Abstand der komplexeste Wein, sein Saft steht in spannungsreichem Kontrast zur reifen Säureader, hier sitzt alles am rechten Fleck, ist transparent und vibrierend mineralisch. «

— Eichelmann WeinGuide 2022

Sieger-Sekt beim SWR Marktcheck

In der Marktcheck Sendung vom 21.12.2021 werden 6 deutsche Winzersekte getestet. Darunter auch unser Chardonnay brut. Einfach grandios, dass unser Winzersekt hier als Sieger hervorgeht.

4 Trauben Gault Millau WeinGuide

» Eine fast prickelnde Mineralik geht mit floralen Noten eine betörende Liaison ein. Am Gaumen dann saftigpikant, geradezu spicy. Dieser Wein leuchtet von innen und verschönert den Abend.«

(Feuerlay GG Riesling trocken, 2019) 

— Gault Millau WeinGuide 2021

Meininger: Best of Riesling Wettbewerb 2021

Hier haben unsere Lagenrieslinge mit Restsüße – sowohl der Feuerlay Riesling feinherb, als auch der Edition MM Engelstein Riesling feinherb – mit 91 bzw. 92 Punkten eine grandiose Bewertung erhalten. 

 

— Meininger: Best of Riesling Wettbewerb 2021

3,5 Sterne Vinum WeinGuide

2020

1.Platz Riesling Ortswein trocken

Unsere Freude ist riesig, dass unser Bopparder Hamm Riesling Edition MM trocken 2020, aus über 1650 angestellten Weinen, in dieser Kategorie als Sieger hervorgeht.

» Ein Riesling mit wunderschöner Schieferwürze, die sich im Bouquet mit Weinbergpfirsich und Majoran vermählt. Auch am Gaumen findet sich die dichte Würzigkeit, dazu eine reife Zitrusfrucht und grossartig eingebundene Säure. Macht enorm Freude! «

— Vinum Riesling Champion 2020

94 Punkte für Feuerlay GG 2019 

» Dem 2019er aus der Feuerlay wurden nur Lobeshymnen der Jury zuteil. Die schwärmte von seiner  klarfruchtigen Struktur und fand an rauchig-mineralischen Nuancen Gefallen. Dass der Wein eine exzellente Länge besitzt, darf als obligatorisch gelten.«

— LagenCup 2020

4,5 Sterne im Eichelmann WeinGuide

» Die Müllers haben die Zeichen der Zeit erkannt, setzen in den letzten Jahren verstärkt auf trockene Weine, bieten nun mit dem Jahrgang 2019 erstmals drei Große Gewächse an. Und alle drei sind hervorragend. […] Unsere ganz leichte Präferenz gilt dem neuen Großen Gewächs aus der Feuerlay, einer Lage, die schon in den beiden letzten Jahren spannende trockene Rieslinge der „Edition MM“ lieferte. Der Wein ist recht offen im Bouquet, zeigt gute Konzentration, gelbe Früchte, besitzt viel reife Frucht im Mund und viel Substanz. Auch sonst ist die Kollektion stark, zeigt durchgängig sehr gutes Niveau.«

— Eichelmann WeinGuide 2021

Meininger: Best of Riesling Wettbewerb 2020

1. Platz Kategorie Feinherb

»Bopparder Hamm Riesling Feuerlay feinherb: Gereifte Nase mit leicht vegetabilen Noten und gelber Würze, am Gaumen deutliche Restsüße mit toller Würze und Struktur. Enorm frisch mit pikantem Abgang.«

— Meininger: Best of Riesling Wettbewerb 2020

Meininger: Best of Riesling Wettbewerb 2020

2. Platz Kategorie Edelsüß

»2018er Bopparder Hamm Feuerlay Riesling Beerenauslese: Leichte Kräuterwürze, etwas Apfel und schiefriger Unterton. Am Gaumen dicht und frisch mit perfekter Balance – großer Wein.«

— Meininger: Best of Riesling Wettbewerb 2020

2. Platz beim SWR Weinduell

In der Live-Sendung belegte Johannes den 2. Platz beim ersten SWR Weinduell. Auf dieser Seite können Sie sich in der Mediathek die Sendung anschauen.

2019

4 Trauben Gault Millau WeinGuide

»Seit Jahren versteht es Matthias Müller, mit seinen Weinen zu begeistern und die Qualitätsschraube konstant noch ein Stückchen anzuziehen. Gekonnt jongliert er unter den verschiedenen Kapriolen der Natur mit Süße und Säure und präsentiert konsequent ausgewogene, harmonische und spannende Weine, die noch viele Jahre Trinkfreude bereiten werden.«

— Gault Millau WeinGuide 2020

4,5 Sterne im Eichelmann WeinGuide

»Es gibt wohl kaum ein zweites Weingut am Mittelrhein, das so intensiv in die Zukunft der Region investiert…… Die neue Kollektion ist stark wie nie, bietet faszinierende Spitzen, trocken wie edelsüß. Und auch die Basis ist ganz stark.«

— Eichelmann WeinGuide 2020

3,5 Sterne Vinum WeinGuide

»Eine starke Kollektion hat das Weingut in diesem Jahr präsentiert. Die Weine, ausdrucksstark und voller Power, zeigen viel Fruchtcharakter und mineralische Würze. Am Gaumen sind sie geprägt von reifer Fruchtaromatik und harmonischer Säure, die sich auch bei den restsüßen Qualitäten mit lebendiger Frische durchsetzen kann.«

— Vinum WeinGuide 2020

Staatsehrenpreis der Landwirtschaftskammer RLP

2017

Staatsehrenpreis der Landwirtschaftskammer RLP

Siegerwein 2017 Landwirtschaftskammer RLP

»Aus dem Ohlenberg stammt in diesem Jahr wie so oft auch der trockene Edition MM-Riesling. Er zeigt gute Konzentration und reife Frucht im Bouquet, ist füllig und kraftvoll im Mund, besitzt viel reife Frucht und Substanz.«

— Eichelmann WeinGuide 2018

2016

Kolummne „Geschmackssache“ in der FAZ

»Systematisch kaufte er aufgegebene Weinberge in besten Lagen, vergrößerte so seine Anbaufläche von zweieinhalb auf über zehn Hektar, stieg damit in die Liga der Großwinzer am Mittelrhein auf und entwickelte sich zu einem freundlichen Qualitätsfanatiker, was der Weinwelt nicht verborgen blieb……… Für die endgültige Krönung sorgte er selbst mit dem Bau der schönsten, spektakulärsten Vinothek zwischen Bingen und Koblenz.«

— Jakob Strobel y Serra, FAZ vom 04.11.2016

2. Platz ProRiesling Erzeugerpreis

Prämierung vom DWI: Ausgezeichnete Vinothek

»Mit dem Wettbewerb ausgezeichnete Vinotheken prämiert das Deutsche Weininstitut Betriebe, die es ihren Gästen ermöglichen, in einem stilvollen Ambiente Wein zu genießen und dadurch die Vielfalt der Weine und der Menschen in der Region und die Weinkultur in Deutschland kennen zu lernen.«

— Deutsches Weininstitut 2016

2013

4 Trauben im Gault Millau WeinGuide

»Doch Müller hat sich nicht auf diesen Lorbeeren ausgeruht, sondern hat die Ehrungen als Bestätigung aufgefasst, dass er auf dem richtigen Weg ist und dass alle qualitätsfördernde Maßnahmen, die meistens auch etwas mit geringen Erträgen zu tun haben, letztlich doch honoriert werden.«

— Gault Millau WeinGuide 2013

2012

Winzer des Jahres im Gault Millau

»Mit akribischer Arbeit schaffte er den Sprung an die Spitze der Region und prägte seinen eigenen, opulenten Stil. Seine Rieslinge sind spannend und zugleich freundliche kalkuliert. Ein Leuchtturm im Weltkulturerbe Mittelrhein!«

— Gault Millau WeinGuide 2012

2007

Aufnahme in den VDP (Verband der Deutschen Prädikatsweingüter)

»Wer sich für Wein wirklich begeistern kann, kommt an den Flaschen mit dem VDP.Adler nicht vorbei. Denn das Markenzeichen des VDP signalisiert durchweg Ausnahmequalitäten.«

1998

Entdeckung des Jahres „Gault Millau WeinGuide“